X

AGB


Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme und den damit zusammenhängenden Ticketkauf hinsichtlich unserer Developer Conference (im folgenden „Veranstaltung“ genannt), ausgerichtet von der Collins GmbH & Co. KG, in ihrer aktuellsten Version.

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Geltungsbereich

Die Collins GmbH & Co. KG behält sich Änderungen und Ergänzungen dieser Regelungen vor. Mögliche Änderungen und Ergänzungen erhalten Gültigkeit durch die Veröffentlichung auf dieser Internetseite. Wir weisen die Teilnehmer hiermit darauf hin, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelegentlich einzusehen und sich auf diese Weise auf einem aktuellen Stand zu halten.

2. Anmeldung zur Teilnahme

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung ist ausschließlich über die Event-Webseite unseres Ticket-Partners, der amiando AG (Amiando AG, Sandstraße 33, 80335 München) möglich. Die Teilnehmer betätigen auf der Startseite der Veranstaltung den Button „Anmelden“ oder „Tickets“ und gelangen auf diese Weise zur Anmeldung der Veranstaltung. Hier wählen Teilnehmer die gewünschte Ticket-Anzahl aus und betätigen den „Weiter“-Button. Im nächsten Schritt tragen die Teilnehmer ihre personenbezogenen Daten in das Anmeldeformular ein. Durch erneutes Bestätigen eines „Weiter“-Buttons wird jeder Teilnehmer aufgefordert, im Rahmen der Erfassung der „Käufer- und Ticketdaten“ die Rechnungsadresse anzugeben. Anschließend werden die Optionen zur Zahlungsweise angezeigt. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit zwischen den Zahlungsarten „Lastschrift“, „Kreditkarte“ oder einer Zahlung mittels „PayPal“ zu wählen. Darüber hinaus besteht die Wahl der Versandarten. In einem vierten Schritt können die hinterlegten Daten überprüft und der Ticketkauf unter Betätigung des Buttons „Tickets kaufen“ bestätigt werden.Der Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem die amiando AG die Anmeldung gegenüber den Teilnehmern schriftlich via E-Mail bestätigt hat. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt gleichfalls für die Aufhebung der Schriftformklausel.8. Zahlungsarten

Die Bezahlung der Tickets zur Veranstaltung kann mittels drei verschiedenen Zahlungsarten erfolgen:
a. Lastschrift
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, per „Lastschrift“ zu zahlen. Hierzu werden sie im dritten Schritt der Ticketbuchung „Zahlungsart“ dazu aufgefordert, ihre Bankdaten (Kontoinhaber, Kontonummer, BLZ, Bankinstitut) zu hinterlegen. Die hinterlegte Bankverbindung wird in den darauffolgenden Werktagen in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet.
b. Kreditkarte
Daneben haben die Teilnehmer die Möglichkeit, per „Kreditkarte“ (MasterCard oder VISA) zu zahlen. Jeder Teilnehmer kann im dritten Schritt der Ticketbuchung unter der Bezeichnung „Zahlungsart“ seine Kreditkartendaten hinterlegen. Das zugehörige Kreditkartenkonto wird in der Folgezeit in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet..
c. PayPal
Darüber hinaus können die Teilnehmer den Service von „PayPal“ zur Bezahlung ihrer Tickets nutzen. Die Teilnehmer werden im dritten Schritt der Ticketbuchung „Zahlungsart“ zur Zahlung über „PayPal“ auf die Webseite der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. weitergeleitet:
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
5. Etage
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
Vertretungsberechtigter: Renier Lemmens
Handelsregisternummer: R.C.S. Luxembourg B 118 349
Auf der vorbezeichneten Internetseite werden die Teilnehmer durch die Zahlungsabwicklung per „PayPal“ geführt. Wir weisen darauf hin, dass ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. gelten. Diese sind unter folgenden Links einzusehen:

https://cms.paypal.com/de/cgi-bin/?cmd=_render-content&content_ID=ua/UserAgreement_full&locale.x=de_DE

d. Aktionscodes

Die Aktionscodes werden individuell durch die Collins GmbH & Co. KG versandt. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht. Es handelt sich hierbei allein um einen Studentenrabatt. Der Aktionscode muss von den Teilnehmern im Anmeldeformular vor dem Betätigen des „Weiter“-Buttons über das Klicken des Buttons „Hier klicken um einen Aktionscode einzugeben“ eingetragen werden. Das System berücksichtigt den Aktionscode automatisch und berechnet diesen in der Endsumme des Ticketbetrages.

3. Widerrufsbelehrung

a. Widerrufserklärung
Die Teilnehmer können ihre Anmeldung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich oder telefonisch widerrufen. Hierzu besteht die Möglichkeit, unter Angabe der Ticket-ID eine E-Mail zu senden oder den Widerruf telefonisch geltend zu machen. Die Teilnehmer nutzen hierzu die folgenden Kontaktdaten:
E-Mail an: support@amiando.de
Kunden-Hotline: 0800 – 264 26 36
Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Die Frist beginnt ferner nicht, bevor die Collins GmbH & Co. KG ihre Pflichten gemäß Art. 246 §2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB erfüllt hat. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
b. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Teilnehmer die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchs-vorteile) ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss der Teilnehmer der Collins GmbH & Co. KG insoweit ggf. Wertersatz leisten, soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr hin zurückzusenden. Der Teilnehmer hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Teilnehmer kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Teilnehmer mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für die Collins GmbH & Co. KG mit deren Empfang.
– Ende der Widerrufsbelehrung-
c. Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Collins GmbH & Co. KG mit ausdrücklicher Zustimmung der Teilnehmer vor Ende der Widerrufsfrist mit der Leistungserbringung beginnt oder die Teilnehmer die Leistungserbringung selbst veranlassen.

4. Begrenzte Teilnehmerzahl

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist auf eine Teilnehmerzahl von 300 pro Veranstaltungstag begrenzt. Eine Anmeldung kann daher nur in diesem Rahmen erfolgen. Sollten sich zum Anmeldezeitpunkt bereits 300 Personen angemeldet haben, wird eine Anmeldung über das Anmeldeformular nicht mehr durchgeführt werden können.

5. Haftung

Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis handelt, haftet die Collins GmbH & Co. KG für sich und ihre Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertragsverhältnisses beruhen und noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen. Sollte die Veranstaltung aufgrund von höherer Gewalt zu einem verspäteten Veranstaltungsbeginn oder zur vollständigen Absage einer Veranstaltung führen, wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Gleiches gilt für unvorhersehbare Absagen durch Speaker und Referenten. Auch für Folgeschäden, die auf möglichen fehlerhaften und/oder unvollständigen Inhalten der Vorträge und/oder Veranstaltungsunterlagen beruhen, übernimmt die Collins GmbH & Co. KG keine Haftung.

6. Film- und Fotoaufnahmen während der Veranstaltung

Die Teilnehmer der Veranstaltung willigen für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien unwiderruflich und unentgeltlich darin ein, dass die Collins GmbH & Co. KG berechtigt ist, Bild- und/oder Tonaufnahmen seiner Person, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen, erstellen, vervielfältigen, senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen.

7. Nutzung von Veranstaltungsunterlagen

Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen.
Die Teilnehmer sind nicht befugt, Lizenzmaterial, das zu Schulungs- und Informationszwecken ausgehändigt wird, zu kopieren. Lizenzmaterial sind Datenverarbeitungsprogramme und/oder lizenzierte Datenbestände (Datenbanken) in maschinenlesbarer Form einschließlich der zugehörigen Dokumentation.

8. Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Teilnahme an der Veranstaltung sind über die Startseite unter der Rubrik „Datenschutz“ ersichtlich.

9. Ergänzende Bestimmung

Die Collins GmbH & Co. KG weist darauf hin, dass neben den eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der amiando AG ergänzend gelten und damit Bestandteil vorausgegangener Regelungen sind:
Amiando AG
Tumblingerstraße 23
80337 München
Deutschland
Amtsgericht München
HRB 166235
USt.-ID: DE253312975
Diese werden Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung gestellt: http://de.amiando.com/legal/gtcb2c.html.

Gleiches gilt für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.:
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
5. Etage
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
Vertretungsberechtigter: Renier Lemmens
Handelsregisternummer: R.C.S. Luxembourg B 118 349

https://cms.paypal.com/de/cgi-bin/?cmd=_render-content&content_ID=ua/UserAgreement_full&locale.x=de_DE

sowie

https://cms.paypal.com/de/cgi-bin/?cmd=_render-content&content_ID=ua/BuyerProtection_full&locale.x=de_DE

10. Schlussbestimmungen

a. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts sind ausgeschlossen. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg, soweit die Teilnehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches sind oder bei Klageerhebung keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben.
b. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen sollen solche gesetzlichen Regelungen treten, die denen der Parteien am nächsten gekommen wären.

Stand: März 2014